passivhausbau.com


Das Passivhaus, ein Gebäudestandard!


Ein Passivhaus ist ein Gebäude das ganzjährig behagliche Temperaturen ohne eine aktive Heizungsanlage hat. Es bietet erhöhten Wohnkomfort bei einem Heizwärmebedarf von weniger als 15 kWh(m²a). 

Durch die perfekt gedämmte Gebäudehülle bewirkt man das die Wärme im Haus bleibt. Für die Frischluft sorgt eine Komfortlüftung mit Wärme - Rückgewinnung. 

Die Erwärmung des Brauchwassers erfolgt teilweise mit regenerativen Energien wie Solarkollektoren, PV - Anlage, oder auch mit Wärmepumpen sowie 

E - Durchlauferhitzer, E -Boiler.

Die “passiven Wärmequellen” genügen um das Passivhaus warm zu halten, sie sind Solare Gewinne durch die Fenster, Wärmeabgabe von Personen oder Haushaltsgeräten. 

Im Sommer verhindert eine Verschattung z.B.: Balkon oder Rollläden die Überhitzung der Räume.

Das Passivhaus spart nicht nur Geld und Energie sondern sorgt auch für weniger CO² - Ausstoß und schont die Umwelt.

Der kleine Restheizwärmebedarf wird mittels Kleinstwärmepumpe (ca. 500W) im Lüftungs - Kompaktgerät, die noch die Restenergie der Fortluft nutzt, oder mit 

E- Infrarotpanele (ca. 1800W) hergestellt. Die meist nur zwei bis drei Wochen in der Heizperiode benötigt wird.




Beispiel:


Bei einer Energiekennzahl (siehe Gebäudehülle) von 10 kWh(m²a) haben Sie Heizkosten 

von etwa 1€ pro m² Wohnfläche und Jahr!

130 m² Wohnfläche x € 1,- = € 130,- Heizkosten im Jahr!



Behagliches & gesundes Wohnen im Passivhaus.


Die gut gedämmte Gebäudehülle sorgt dafür, dass die Innen-Oberflächen 

auch im Winter nahezu Raumlufttemperatur annehmen. Dadurch ist die Wärmestrahlung sehr gleichmäßig, es gibt keine Zugerscheinung, und keine “kalten Ecken” im Gebäude.

Die hohen Oberflächentemperaturen und die Dichtheit des Gebäudes geben nicht nur einen Beitrag zur Wohngesundheit und Behaglichkeit sondern vermeiden auch die Entstehung von Bauschäden.

Die Komfortlüftung sorgt automatisch für ausreichenden Luftaustausch:

Frische, hygienische einwandfreie Luft wird Zugfrei allen Aufenthaltsräumen zugeführt. Die verbrauchte Luft wird aus Küche, Bad, WC abgezogen und 

durch den Wärmetauscher der Komfortlüftung bis zu 95% wiedergewonnen.

Checkliste für Ihr Passivhaus:


Sehr guter Wärmeschutz und Kompaktheit  - U-Wert < 0,12 W/m²K.

Südorientierung und deren Verschattungsfreiheit (max. 22° Abweichung).  

Passivhaus - Fenster und Türen verwenden  - U-Wert < 0,8 W/m²K.

Luftdichtheit des Gebäudes n50 nach Blowerdoortest - < 0,6/h.

Vorerwärmung der Frischluft  mit Erdreichwärmetauscher - Sole oder Luft.

Wärmerückgewinnung mit Komfortlüftung (mind. 75%).

Wärmebrücken durch Balkon (Vorstellen) etc. vermeiden .

Geometrische und konstruktive Wärmebrücken - Ψ - Wert < 0,001 W/(mK).



Kontakt: hier klicken

Fragen: +43 (0) 2746 / 21904

©Copyright by Stöger Josef